Stundenplan
Schlagwörter
Tipps und Informationen

Sparschule hilft!

Liebe Besucher von www.sparschule.info!

Wenn jemand gerne eine verständliche Erklärung für einen Begriff aus der Finanzwirtschaft haben möchte, bitte den Wunsch als Kommentar hinterlegen oder eine Mail an: post@sparschule.info

Entspannungsübungen als Download!

Hilfe zur Selbsthilfe!
Abnehmen leicht gemacht!
Erfolg - Geld - Wohlstand
Erfolgreich im Beruf!
Selbstbewusstsein aufbauen!
Zaubertricks für Kinder
kostenlose Werbung
Webkatalog

Kleinanzeigen kostenlos bei Andoo.de!



wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen

Wetter Berlin

www.wetter.de





discoSURF





Kfz-Versicherung








ipad 2Gewinnspiel







discoSURF



Versicherungen

Welche Versicherungen gibt es?

Die Versicherung ist ein Geschäft mit der Angst, sagt man. Klar ist, dass man manche Versicherungen haben sollte und andere Versicherungen oder Zusatzversicherungen sind verzichtbar. Zunächst gibt es ja in Deutschland einige Pflichtversicherungen; das sind die Krankenversicherung, die Pflegeversicherung, die Arbeitslosenversicherung und die gesetzliche Rentenversicherung. Wer noch minderjährig ist und kein eigenes Einkommen hat, ist über die Eltern versichert und das gilt gleichermaßen für Ehefrauen ohne eigenes Einkommen. Als Ausnahme gibt es den Minijob, für den der Arbeitgeber einen geringen Sozialversicherungsbeitrag einzahlen muss. Wenn man ein Kraftfahrzeug besitzt, gibt es noch eine weitere Pflichtversicherung, das ist die Kfz-Haftpflichtversicherung. Bevor man ein Kraftfahrzeug anmelden kann, muss man einen Versicherungsnachweis von seiner Haftpflichtversicherung haben und ihn bei der Fahrzeuganmeldung vorlegen.

 

Welche Versicherung brauche ich?

Die Frage nach der Sinnhaftigkeit mancher Versicherung ist je nach Lebenssituation und Einkommen unterschiedlich zu bewerten. Es gibt einige Versicherungen, die jeder haben sollte und andere Versicherungsarten, die zwar wünschenswert, aber nicht notwendig sind. Zu den Versicherungen, die auch schon junge Leute auf jeden Fall haben sollten, gehören eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Privathaftpflichtversicherung. Diese beiden Versicherungen können im „Ernstfall“ einen jungen Menschen vor dem finanziellen Ruin retten. Berufsanfänger sollten sich am Anfang ihrer beruflichen Karriere bereits Gedanken um ihre Altersversorgung machen. Wer noch jung ist und sich an einen kleinen Betrag im Monat gewöhnt, der regelmäßig für die Alterssicherung vom Konto eingezogen wird, gewöhnt sich an diesen Kostenfaktor schnell. Zu den Versicherungen, die meistens verzichtbar sind, gehören beispielsweise eine zusätzliche Insassen-Unfallversicherung im Rahmen der Kfz-Haftpflicht, eine Glasversicherung als Zusatzversicherung zur Hausratversicherung oder auch eine Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung.

 

Wann ist man unterversichert oder überversichert?

Mit einer Versicherung soll kein Geld verdient werden, sondern sie ist dafür da, um Risiken abzusichern. Wer eine Studentenbude oder einen jungen Haushalt mit gebrauchten, alten Möbeln hat, braucht selten eine Hausratversicherung. Wer für eine normale Studentenbude eine Hausratversicherung abschließt, muss wahrscheinlich nicht von BAföG leben und ist höchstwahrscheinlich überversichert. Wer allerdings sehr teure Einrichtungsgegenstände besitzt, Kunstgegenstände in seiner Wohnung hat oder wertvollen Schmuck, sollte im Rahmen seiner Hausratversicherung darauf achten, dass er nicht unterversichert ist. In solchen Fällen ist auf die Versicherungsbedingungen zu achten, in denen man den Versicherungsumfang, also was versichert ist und was nicht, nachlesen sollte. Für manche Gegenstände muss möglicherweise nur die Versicherungssumme angepasst werden und bei anderen Dingen könnte es sein, dass dafür eine gesonderte Bestätigung des Versicherers oder eine Zusatzversicherung zur Hausratversicherung nötig ist.

 

Kommentieren

Alle Artikel im Überblick!
Ausgewählte Angebote
Bidome.net - Das neue Auktionshaus im Internet - Online Auktion von Audio bis Zubehör !
Linktausch