Stundenplan
Schlagwörter
Tipps und Informationen

Sparschule hilft!

Liebe Besucher von www.sparschule.info!

Wenn jemand gerne eine verständliche Erklärung für einen Begriff aus der Finanzwirtschaft haben möchte, bitte den Wunsch als Kommentar hinterlegen oder eine Mail an: post@sparschule.info

Entspannungsübungen als Download!

Hilfe zur Selbsthilfe!
Abnehmen leicht gemacht!
Erfolg - Geld - Wohlstand
Erfolgreich im Beruf!
Selbstbewusstsein aufbauen!
Zaubertricks für Kinder
kostenlose Werbung
Webkatalog

Kleinanzeigen kostenlos bei Andoo.de!



wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen

Wetter Berlin

www.wetter.de





discoSURF





Kfz-Versicherung








ipad 2Gewinnspiel







discoSURF



Artikel-Schlagworte: „Energiekosten“

www.sparschule.info – das Lernportal!

Sparschule. info ist das neue Lernportal für Schüler, Studenten, Auszubildende und alle, die noch etwas lernen wollen. Alle Themen um das Geld, um Geldanlage, Börse, Versicherungen, Kredite, Sparen und Schulden werden in einfachen Worten erklärt. Sparschule.info kann man aber auch für individuelle Anfragen nutzen. Wenn jemand einen komplizierten Begriff aus der Wirtschaft, besonders natürlich aus der Finanzwelt, erklärt haben möchte, kann einfach den Wunsch als Kommentar hinterlassen oder schreibt eine Mail an: post@sparschule.info

Sparschule.info bietet tolle Rechner!

Die Nutzung von Rechnern für viel Belange des täglichen Lebens ist im Internet ist eine praktische und einfache Hilfe. Auf www.sparschule.info findet man nicht nur die üblichen Tagesgeldzinsrechner und Festgeldzinsrechner mit tagesaktuellen Zinsangeboten einer Auswahl der interessantesten Anbieter, sondern es gibt auch Rechner für einen Ratenkredit oder den Autokredit. Mit wenigen Eingaben und einigen „Klicks“ kann man völlig anonym die Zinsbelastung für einen Kredit ermitteln und sich auf diese Weise schnell einen hilfreichen Überblick verschaffen.

NEU: Gehaltsrechner und Steuerrechner!

Auch das neue Nettogehalt nach der Gehaltserhöhung oder nach dem Wechsel des Arbeitgebers kann man sich auf www.sparschule.info mit wenigen Eingaben schnell errechnen. Die Frage, ob sich eine Gehaltsverbesserung um 100 EURO brutto bei einem verlängerten Anfahrtsweg lohnt, kann man sich mit dem Rechner für die Einkommensteuer-Rückerstattung des Finanzamts durch die Entfernungspauschale in wenigen Minuten beantworten. Außerdem gibt es einen Rechner für die Einkommensteuer, die Erbschaftssteuer und die Kfz-Steuer.

Energiekosten vergleichen und Geld sparen!

Wer noch nicht regelmäßig seine Energiekosten überprüft, sollte damit schnell beginnen. Durch einen Vergleichsrechner für Heizöl, Strom und Gas kann man mit wenigen „Klicks“ einen neuen Anbieter finden und manchmal mehrere Hundert EURO pro Jahr dabei sparen. Der Vergleich der Stromanbieter, Gaspreise und Heizölpreise ist völlig unverbindlich und kostenlos! Was man braucht, ist nur die letzte Jahresabrechnung, damit man den Verbrauch exakt eingeben kann. Sparen durch die Vergleichsrechner auf www.sparschule.info ist kinderleicht!

Telefonkosten vergleichen und Geld sparen!

Welchen DSL-Tarif haben Sie? Wann haben Sie zuletzt einen Preisvergleich bei DSL-Tarifen gemacht? Wie viel bezahlen Sie für Ihr Handy pro Monat? Wie viel Cent bezahlen Sie pro Minute telefonieren und für jede SMS? Sparschule hat die passenden Rechner und zeigt Ihnen ständig aktuell die günstigsten Anbieter! In wenigen Sekunden wissen Sie, wie viel Sie pro Monat sparen können! Wer seine DSL-Tarife und Handy-Tarife nicht regelmäßig überprüft, verschenkt viel Geld! Wenn Sie regelmäßig bei www.sparschule.info reinschauen, kennen Sie immer die besten Angebote und können Ihren Wechsel zu einem günstigen Anbieter einleiten!

Viel Spaß mit dem eingesparten Geld!



Die Renten Million Kampagne

Energiekosten

Wie kann ich bei den Energiekosten sparen?

Die Energiekosten sind inzwischen fast zu einer zweiten Miete geworden. Wenn man die Kosten für die Heizung und den Strom addiert, kommt man monatlich schon auf einen erheblichen Betrag. Die steigenden Energiekosten werden diesen Betrag in den nächsten Jahren noch erhöhen und es kommt für jeden Haushalt darauf an, diese Kosten zu reduzieren. Wichtig ist zunächst einmal die regelmäßige Überprüfung der Energiekosten. Dazu braucht man keine umfassenden Kenntnisse im Internet, sondern nur die Zahlen aus der letzten Jahresabrechnung und einen kleine Rechner für einen Energiekostenvergleich. Diese Zahlen kann man in den praktischen Energiekostenrechner eingeben und bekommt sofort die aktuellen Angebote der Lieferanten.

Kann man durch den Wechsel viel einsparen?

Selbstverständlich kommt es auf den Verbrauch an und auf den bisherigen Preis des Energielieferanten, aber es kommt nicht selten vor, dass mit einem Wechsel mehrere Hundert EURO eingespart werden können. Selbst wenn es sich nur um 50,00 oder 100,00 EURO pro Jahr handelt, sollte man den Wechsel unbedingt durchführen. Nach dem ersten Wechsel des Energielieferanten bemerkt man, dass es ganz einfach ist und keine Probleme bereitet. Diese Erfahrung macht einem Mut, sich danach regelmäßig die Preise der Wettbewerber im Energiemarkt anzuschauen und – wenn nötig – den nächsten Wechsel vorzubereiten.

Sparen

Wie kann man Geld sparen?

Der Spargedanke ist sehr alt und geht aus dem Gedankengang hervor, dass man etwas für Notzeiten „auf die hohe Kante“ legt. Die „hohe Kante“ haben heute nur noch ganz wenige Menschen, denn damit war der Baldachin eines Bettes gemeint, also der Holzrahmen eines Himmelbetts. Auf diesem Baldachin wurde das gesparte Geld oft versteckt oder es gab ein Geheimfach im Rahmen, der für das Ersparte genutzt wurde. Bei geringen Einkommen, Minijobs, Zeitarbeit und anderen prekären Beschäftigungsverhältnissen ist es heute für viele Menschen nicht ganz einfach noch etwas Geld zu sparen. Trotzdem sollte sich jeder Gedanken darüber machen, wo und wie er von seinem Geld etwas einsparen kann, um damit – wie früher- etwas für Notzeiten auf der hohen Kante zu haben. Grundsätzlich ist das Sparen auch eine Frage der Disziplin. Wer ein sehr kleines Einkommen hat, sollte seine Ausgabe gründlich planen und trotz des geringen Budgets einen kleinen, bescheidenen Betrag in jedem Monat zurücklegen. Wo man sparen kann, ist bei den meisten Menschen unterschiedlich, aber wie man sparen kann, ist planbar.

Wo kann man Geld sparen?

In jedem Haushalt und bei jedem Menschen gibt es Sparansätze. Viele Menschen überprüfen ihre Ausgaben nicht regelmäßig, stellen keine ausreichenden Preisvergleiche bei den Einkäufen an und  kümmern sich nicht um Alternativangebote für Energiekosten, Telefonkosten, Bankgebühren und Versicherungen. Auch ist es wichtig, seine Gewohnheiten auf Sparpotential zu überprüfen und keine „heiligen Kühe“ davonkommen zu lassen. Jede Gewohnheit muss auf den Prüfstand und jedes Hobby ist es Wert hinterfragt zu werden. Bei der Überprüfung der Ausgaben sollte man natürlich zunächst die größeren Kostenfaktoren anschauen, wie das Rauchen, der übermäßige Alkoholkonsum, das zu große Auto, die nicht nötige Flatrate für das Handy und die Kosten für den Urlaub. Wer diese Positionen alle auf den Prüfstand stellt, der hat zunächst einmal eine Weile damit zu tun und muss sich vielleicht von liebgewonnenen Gewohnheiten verabschieden. Danach kommen die kleineren Sparmaßnahmen dran, wie das Anschalten von nicht gefüllten Spülmaschinen, Waschmaschinen und Wäschetrocknern oder die Standby-Funktionen der elektronischen Geräte.

Wie viel kann man sparen?

Das maximal mögliche Sparpotential ist natürlich bei jedem Menschen und in jedem Haushalt verschieden. Sicher ist allerdings, dass man in jedem Haushalt und bei jeder Überprüfung der Ausgabenseite eines Haushalts immer etwas finden wird. Wenn es nur 50 EURO pro Monat sind, hat man in einem Jahr schon 600 EURO zusammen und für einige Hundert EURO pro Jahr lohnt sich der Aufwand bestimmt. Wichtig ist, dass man sich nicht so weit mit seinen Sparmaßnahmen einschränkt, bis man daran den Spaß verliert. Wer das Sparen mit Freude macht und einen gewissen sportlichen Ehrgeiz dabei entwickelt, kann in einem kleinen Haushalt sicher einen Betrag zusammenbekommen, der für einen kleinen, bescheidenen Jahresurlaub oder einen kleinen Zusatzurlaub ausreicht. Sparen ist planbar und eine Frage der Einhaltung der für sich selbst getroffenen Verhaltensregeln. Wer schnell wieder in den alten „Trott“ verfällt und sich ständig Ausnahmen genehmigt, der wird mit seinem Sparerfolg auf der Strecke bleiben.

 

Alle Artikel im Überblick!
Ausgewählte Angebote
Bidome.net - Das neue Auktionshaus im Internet - Online Auktion von Audio bis Zubehör !
Linktausch