Stundenplan
Schlagwörter
Tipps und Informationen

Sparschule hilft!

Liebe Besucher von www.sparschule.info!

Wenn jemand gerne eine verständliche Erklärung für einen Begriff aus der Finanzwirtschaft haben möchte, bitte den Wunsch als Kommentar hinterlegen oder eine Mail an: post@sparschule.info

Entspannungsübungen als Download!

Hilfe zur Selbsthilfe!
Abnehmen leicht gemacht!
Erfolg - Geld - Wohlstand
Erfolgreich im Beruf!
Selbstbewusstsein aufbauen!
Zaubertricks für Kinder
kostenlose Werbung
Webkatalog

Kleinanzeigen kostenlos bei Andoo.de!



wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen

Wetter Berlin

www.wetter.de





discoSURF





Kfz-Versicherung








ipad 2Gewinnspiel







discoSURF



Auto

Sparen vor dem Autokauf!

Wer beim Autokauf sparen möchte, muss schon vor dem Kauf damit anfangen. Wer sich zu früh auf eine Marke oder sogar einen Autotyp festgelegt hat, hat den ersten Sparansatz schon verfehlt. Vor der Auswahl des neuen Autos sollte man sich eine Vorauswahl an Modellen zusammenstellen, die eventuell in die engere Wahl kommen könnten.  Mit dieser Vorauswahl macht man zunächst den Verbrauchs-, Werkstatt- und Versicherungscheck. Die durchschnittlichen Verbrauchswerte eines Fahrzeugs entnimmt man besser nicht den Herstellerseiten, sondern den Verbraucherforen, in die sich viele Fahrzeuginhaber dieses Typs eingetragen haben und von ihren Erfahrungen berichten. Diese Vergleiche gibt es auch für die Werkstattkosten. Danach schaut man auf den einschlägigen Seiten der Versicherung nach der Einstufung des betreffenden Fahrzeugs und macht einen Schnellvergleich durch einen Versicherungscheck auf einer Vergleichsseite im Internet. Erst wenn man diese Folgekosten überprüft hat, kann man die günstigsten zwei Fahrzeuge in die engere Wahl nehmen.

Sparen beim Autokauf!

Wenn man sich für einen bestimmten Fahrzeugtyp entschieden hat, kann man sich um die Preisbasis kümmern. Selbstverständlich bieten sich dafür die entsprechenden Internetseiten an. Bei der Suche nach einem Gebrauchtwagen kann man dort die Auswahl immer enger auf eine bestimmte Laufleistung, ein bestimmtes Baujahr, exakt vorgegebene Extras und sogar die Farbe zusammenstellen. Auf diese Weise hat man in ganz kurzer Zeit eine exakte Markt- und Preisübersicht. Wenn das Angebot für eine bestimmte Ausstattung sehr klein ist, wird der Preis wahrscheinlich auch etwas höher sein. Mit einigen „Klicks“ lassen sich die Kriterien für das Wunschfahrzeug ändern und man kann eine neue Übersicht generieren. Wenn man ein neues Fahrzeug kaufen will, sollte man nicht nur die örtlichen Händler und die üblichen Internetportale aufsuchen, sondern sich die höchsten Rabatte bei den Händlern im Internet anschauen. Die Höchstrabatte gibt es meistens bei den Vermittlern. Wenn man beispielsweise einen Jahreswagen kaufen will, bekommt man wahrscheinlich für den gleichen Preis bei einem Vermittler auch ein Neufahrzeug. Eine weitere Möglichkeit ist die, dass man sich speziell nach einem EU-Fahrzeug erkundigt. EU-Fahrzeuge sind die sogenannten RE-Importe, also deutsche Fahrzeuge, die zunächst ins Ausland geliefert wurden und dann wieder nach Deutschland RE-importiert werden. Auch für diese Fahrzeuge gibt es oft sehr hohe Rabatte. Bei EU-Fahrzeugen sollte man sich aber auf jeden Fall die Ausstattung genau ansehen, denn es kann sein, dass die Grundausstattung für andere Länder gegenüber der Ausstattung für den deutschen Markt geändert ist. Eventuell fehlt etwas, aber es kann durchaus sogar sein, dass die Grundausstattung für das Ausland umfangreicher als für den deutschen Markt ist.

Sparen bei der Autofinanzierung!

Bei der Autofinanzierung sollte man in aller Ruhe das „Kleingedruckte“ lesen und sich mindestens zwei oder drei Angebote einholen. Wichtig ist, dass man sich den effektiven Zinssatz ansieht und eventuelle Nebenkosten. Es ist niemals falsch, wenn man sich von dem Anbieter für den zu finanzierenden Betrag einen genauen Zahlungsplan pro Monat vorlegen lässt. Auf diese Weise braucht man sich nicht mit den Zinssätzen und Kosten zu befassen, sondern hat im Vergleich immer genaue Zahlen und damit eine gute Übersicht. Die Banken der Autoindustrie bieten oft Sonderkonditionen an und subventionieren teilweise die Autokredite hausintern. Trotzdem sollte man immer nach einem Vergleichsangebot schauen und den Preis des Autos bei einer Finanzierung durch die Autobank mit dem einer Barzahlung vergleichen. Vielleicht lohnt es sich ja den Kredit bei einem anderen Institut aufzunehmen und beim Autohandel oder einem Internethändler einen besseren Rabatt bei Barzahlung herauszuhandeln. Es gibt verschiedene Finanzierungsarten für ein Neufahrzeug. Eine relativ neue Variante ist die 3-Wege-Finanzierung. Das bedeutet eine Anzahlung, eine Monatsrate für einen festgelegten Zeitraum und danach hat der Kunde die Wahl das Fahrzeug zu einem vorher im Vertrag festgelegten Restwert zu übernehmen oder es dem Händler zurückzugeben. Das ist sicher nicht die günstigste Finanzierungsart, aber sehr flexibel. Wenn man den Restwert nicht bezahlen kann, übernimmt die Autobank natürlich diesen Kredit auch wieder „gerne“ und macht auf diese Weise mit einem Fahrzeug zwei Finanzierungsgeschäfte.

Sparen als Autofahrer!

Natürlich ist die Wahl des Fahrzeugs vorrangig für den Kraftstoffverbrauch verantwortlich, aber man kann auch als Fahrer den Verbrauch durch eine intelligente Fahrweise erheblich beeinflussen. Allein durch ein vorausschauendes Fahren mit einem auf das Hindernis oder die Ampel ausrollenden Fahrzeug, kann der Spritverbrauch schon etwa um 2 Liter je 100 Kilometer reduziert werden. Bei einem großen Hubraum ist das meistens sogar noch etwas mehr. Außerdem sind Vollgas und danach Vollbremsung nicht nur negativ für einen günstigen Kraftstoffverbrauch, sondern zeigen sich auch am Verschleiß der Reifen und der Bremsen. Wer unnötiges Gewicht im Auto befördert, verbraucht mehr Kraftstoff und wer zu jeder Jahreszeit mit Klimaanlage fährt, ebenso. Bei den Werkstattkosten kann man durch den Verzicht auf die Wartung in einer Vertragswerkstatt Geld sparen. Es gibt viele kleine Werkstätten, die sehr gute Arbeit zu einem angemessenen Preis abliefern. Auch die Ersatzteile sind bei diesen freien Werkstätten nicht so teuer, wie in der Fachwerkstatt. Oft kaufen die kleineren unabhängigen Werkstätten die Ersatzteile in Online-Shops im Internet und können auf diese Weise günstige Angebote machen. Sogar neuere Fahrzeuge müssen heute wegen der Garantieansprüche nicht mehr zum Vertragshändler. Für diese Änderung hat die EU gesorgt.

 

Kommentieren

Alle Artikel im Überblick!
Ausgewählte Angebote
Bidome.net - Das neue Auktionshaus im Internet - Online Auktion von Audio bis Zubehör !
Linktausch