Stundenplan
Schlagwörter
Tipps und Informationen

Sparschule hilft!

Liebe Besucher von www.sparschule.info!

Wenn jemand gerne eine verständliche Erklärung für einen Begriff aus der Finanzwirtschaft haben möchte, bitte den Wunsch als Kommentar hinterlegen oder eine Mail an: post@sparschule.info

Entspannungsübungen als Download!

Hilfe zur Selbsthilfe!
Abnehmen leicht gemacht!
Erfolg - Geld - Wohlstand
Erfolgreich im Beruf!
Selbstbewusstsein aufbauen!
Zaubertricks für Kinder
kostenlose Werbung
Webkatalog

Kleinanzeigen kostenlos bei Andoo.de!



wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen

Wetter Berlin

www.wetter.de





discoSURF





Kfz-Versicherung








ipad 2Gewinnspiel







discoSURF



Sparkassen

Was bieten die Sparkassen?

Die Sparkassen sind im Gegensatz zu den Privatbanken Anstalten des öffentlichen Rechts und unterstehen den Gemeinden, Städten und Kreisen. Manchmal haben sich mehrere Gemeinden in einem kommunalen Zweckverband zusammengeschlossen. Die Sparkassen sind im Deutschen Sparkassen- und Giroverband zusammengeschlossen und haben fast 16.000 Filialen. Neben den Sparkassen gehören auch die Landesbanken, die Dekabank, die Girozentrale, die Landesbausparkassen, die Deutsche Leasinggruppe und die öffentliche, regionale Erstversicherung zu diesem Verbund. Der Verbund deckt mit seinem Angebot die gesamte Bandbreite des Finanzgeschäfts ab. Es gibt alle Arten von Konten, ‘Wertpapiere, Leasing, Kredite aller Art und Finanzierungen im geschäftlichen und privaten Umfeld.

Kann man bei der Sparkasse auch ein Online-Konto haben?

Die Sparkassen haben sich den Bedürfnissen der Kunden angepasst und bieten inzwischen die Kontoführung auch online an. Bei den meisten Sparkassen ist das Gehaltskonto allerdings kein kostenloses Konto, sondern man muss für die Kontoführung Gebühren bezahlen. Der Wettbewerb der Direktbanken hat dazu geführt, dass es von einigen größeren Sparkassen eigene Tochtergesellschaften gibt, die kostenloses Onlinebanking anbieten. Bei diesen Tochtergesellschaften der Sparkassen sind vielfach außerdem die Zinsen für Tagesgeldkonten höher, als bei den Muttergesellschaften. Wie lange die Sparkassen diesen „Spagat“ noch durchhalten und ein Zwei-Klassen-Kundschaft haben, bleibt abzuwarten.

Mit welchen Gebühren muss man bei der Sparkasse rechnen?

Die Kosten für die Kontoführung sind sehr unterschiedlich. Außerdem gibt bei einigen Instituten weitere Gebührenfallen, auf die man achten muss. Nicht nur die Kontoführung muss bezahlt werden, sondern meistens kosten die Scheck- und Kreditkarten eine Gebühr und beim Schalterbesuch sollte man auch darauf achten, welche Gebühren für zum Beispiel Bareinzahlungen auf fremde Konten berechnet werden.

Kommentieren

Alle Artikel im Überblick!
Ausgewählte Angebote
Bidome.net - Das neue Auktionshaus im Internet - Online Auktion von Audio bis Zubehör !
Linktausch